Nicht viele Festivals in Europa dürfen sich als Besitzer des “Best Mid-Sized European Festival” Awards bezeichnen, doch die Veranstalter von EXIT haben es geschafft. Mit einem viertägigen Festival in den Genres Rock, Techno, Reggae, Drum and Bass sowie Electronic wurden am Veranstaltungsort Novi Sad in Serbien neue Maßstäbe gesetzt. Das Festival findet innerhalb einer Festung direkt an den Ufern der Donau statt und bekommt alleine dadurch ein einzigartiges Flair.

Aus einer Bewegung wurde ein Festival

Das Festival begann als Bewegung für mehr Demokratie und Freiheit in einem Park im Jahr 2000. Seit 2001 wird nun die Festung als Veranstaltungsort genutzt, jedoch sind Themen wie die soziale Verantwortung nach wie vor Kernziele der Veranstalter. Sie sehen sich auch als Plattform für künstlerisches, erzieherisches und kreatives Gestalten. EXIT darf sich als einziges Festival der Welt als Festivalbewegung identifizieren. Nach dem Motto: „Der Balkan wird zu einem Symbol für Einheit und Fortschritt“.

Das Gelände verfügt auf Grund seiner Lage in der Stadt über keine direkten Campingmöglichkeiten, allerdings gibt es Kooperationen mit unzähligen Hostels vor Ort, die einen unkomplizierten Aufenthalt möglich machen. Es wurde dafür auch extra ein Touristenbüro ins Leben gerufen.

Comments are closed.